Aberdepot

Das Aberdepot ist eine spezielle Form des Wertpapierdepots. Das Eigentum an den Wertpapieren geht dabei
an das Kreditinstitut über, dass die Papiere verwahrt. Der Anleger oder Kunde hat also keinen Anspruch an seinen Wertpapieren mehr sondern nur Anspruch auf Papiere gleicher Art und Zahl. Der Nachteil beim Aberdepot liegt
im Risiko. Falls das Kreditinstitut in Konkurs geht, hat der Kunde nur Anspruch, aus der Konkursmasse abgefunden zu werden. Dabei sind Verluste möglich. Bei anderen Wertpapier-Aufbewahrungsarten hat der Kunde ein Aussonderungsrecht, welches seine Wertpapiere besser sichert. Der Vorteil des Aberdepots sind sehr geringe Verwahr- Gebühren. Das Aberdepot ist also eher etwas für Risiko freudigere Anleger.

Hinterlassen Sie eine Antwort