Baufinanzierung

Unter eine Baufinanzierung versteht man die Kreditaufnahme für einen Bauzweck. Hierunter fällt der Erwerb von Wohneigentum durch Kauf oder auch Bau. Aber auch bei einem Kauf einer Eigentumswohnung spricht man von einer Baufinanzierung, da hierfür geliehene Gelder der Bank nötig sind. Eine Baufinanzierung wird mithilfe der Bank über einen längeren Zeitraum abgeschlossen, oftmals sogar bis zu 30 Jahre. Während der Vertragslaufzeit hat man je nach Darlehensart, einen festen oder variablen Zinssatz und muss die Restschuld mittels monatlichen Kreditraten zurückzahlen. Diese Rückzahlungsvereinbarung kann mit jährlichen Sondertilgungen unterstützt werden, sodass die Darlehensschuld schneller abgebaut wird.

Viele Banken und Sparkassen bieten ihren Kunden bei einer Baufinanzierung unterschiedlichste Möglichkeiten an. Sinnvoll ist es, eine Aufteilung der Darlehensschuld zu machen. Somit kann man unterschiedliche Zinsen nutzen sowie staatlich unterstütze Förderprogramme. Wichtig vor Beginn einer Baufinanzierung ist ein ausführliches Gespräch mit der Bank, damit die Einnahmen und Ausgaben analysiert werden können. Da eine Baufinanzierung über einen langen Zeitraum abgeschlossen wird, sollte noch finanzielle Freiräume vorhanden sind, um außerplanmäßige Kosten decken zu können. Eine gute Baufinanzierung erkennt man an der Struktur und dem Aufbau sowie einem kompetenten und vertrauensvollen Kreditgeber, der dem Kunden gewisse Freiräume lässt.

Hinterlassen Sie eine Antwort