Baufortschritt

Die Immobilienfinanzierung ist wohl das komplizierteste Thema rund um die Vergabe von Krediten und Darlehen. Hier kommt es immer wieder zu Missverständnissen zwischen Darlehensnehmer und Darlehensgeber. Dabei kann man sich auf ein paar Dinge immer verlassen und einstellen. Man sollte bei der Finanzierung der eigenen vier Wände zum Beispiel wissen, welche Nachteile der Neubau eines Hauses in Hinblick auf die Finanzierung hat. Das Thema Baufortschritt kann hier enorm wichtig werden.

Die meisten Immobiliendarlehen werden von den Banken an bestimmte Dinge gebunden. Zum einen wird das Darlehen natürlich mit dem Haus oder der Wohnung als Sicherheit aufgenommen, zum anderen gibt es aber auch während der eigentlichen Bauphase den ein oder anderen Stolperstein. Der Baufortschritt kann bei der Auszahlung des Darlehens beispielsweise eine ungewollte prominente Rolle einnehmen. Viele Banken knüpfen die komplette Auszahlung der Darlehnssumme an bestimmte Fortschritte auf der Baustelle. So kommt es vor, dass man ein Teil der Summe für die Anzahlung erhält, den nächsten Part jedoch erst, wenn das Fundament für das Haus gelegt ist. Die nächste Summe gibt es wenn der Dachstuhl steht und den letzten Part des Darlehens kriegt man erst für den anstehenden Innenausbau.

Wenn man nun aufgrund des Auszahlungsstops des Darlehens in finanzielle Nöte gerät, beispielsweise weil es Probleme mit dem Material auf dem Bau gibt, kann eine Zwischenfinanzierung helfen. Diese schnell und günstigen Darlehen helfen dabei, kurzfristige Probleme bei den Darlehen zu lösen. Die Summe kann dann später mit der Auszahlung des eigentlichen Darlehens getilgt werden. Auf solche Probleme sollte man sich aber als Bauherr einstellen.

Hinterlassen Sie eine Antwort