Cap-Darlehen

Das Cap- Darlehen ist eine Möglichkeit bei der Immobilienfinanzierung. Dabei gilt, dass die Darlehenszinsen variabel sind, das heißt angepasst werden können. Weil dabei aber eine bestimmte Obergrenze der Zinsen nicht überschritten werden kann, spricht der Fachmann von einem Cap, einer Deckelung. Selbst wenn die Zinsen am Markt außergewöhnlich stark steigen, kann der Cap nicht überschritten werden. Der Darlehensnehmer ist deshalb
vor bösen Überraschungen geschützt. Niedrige Zinsssatz- Entwicklungen werden natürlich an den Kunden weitergegeben. Für diese Vorteile für den Kunden muss er der Bank allerdings beim Abschluss des Darlehensvertrages eine so genannte Cap- Prämie zahlen. Der Darlehens-Zinssatz wird beim Cap- Darlehen in bestimmten Abständen angepasst. Es gibt zum Beispiel Vereinbarungen über quartalsweise, halbjährliche oder jährliche Anpassung. Sehr häufig ist zu den Anpassungsterminen auch eine Sondertilgung möglich.

Hinterlassen Sie eine Antwort