Darlehensrechner s-Bausparkasse

Der Darlehensrechner der s-Bausparkasse ist für diejenigen, die sich mit dem Gedanken spielt, eine Finanzierung bei einer Bank für einen Wohnungskauf oder einen Hausbau in Anspruch zu nehmen, der wird nicht nur verschiedene Angebote von Finanzinstituten einholen, das eine oder andere Beratungsgespräch mit einem Bankbetreuer oder Finanzexperten führen, sondern eben auch auf die Möglichkeit zurückgreifen, einen online Darlehensrechner zu benutzen.
Der Darlehensrechner der s-Bausparkasse bietet hier einige Optionen und Berechnungsmöglichkeiten, die einen weiteren Vergleich der verschiedenen Angebote wesentlich erleichtern.

Grundsätzlich sollte sich jeder Kunde vor der Nutzung eines solchen Rechners Gedanken zu den drei wichtigsten Fragen machen.

  • Erstens wie hoch soll das Darlehen sein,
  • zweitens auf wie viele Jahre möchte man das Darlehen abschließen bzw. in wievielen Jahren möchte man die Schulden zurückbezahlt haben und drittens,
  • wie hoch darf die Rate bzw. die monatliche Belastung denn überhaupt sein.

Wenn man auf diese drei Fragen eine Antwort hat, kann man direkt in den Darlehensrechner der s-Bausparkasse einsteigen. Einfach die Höhe des gewünschten Darlehens eingeben,

s-Bausparkasse Darlehensrechner

Der Darlehensrechner der s-Bausparkasse ist kostenlos auf der Homepage der s-Bausparkasse zu bedienen. Er wird dort Darlehens-Kalkulator genannt.

die individuell passende Laufzeit auswählen, gegebenenfalls noch zwischen zwei Fixzinsphasen wählen und die Art der Rate bestimmen.
Bei der Laufzeit kann bis zu einer Finanzierungsdauer von 30 Jahren gewählt werden. Auf Wunsch kann der Kunde dann auch noch zwischen einer Fixzinsvariante über 18 Monate oder über 60 Monate frei wählen. Ebenso ist beim Darlehensrechner der s-Bausparkasse eine Wahlmöglichkeit zwischen einer Pauschalrate oder einer dynamischen Rate möglich.
Nach der Berechnung erhält der Antragsteller dann nicht nur die jeweiligen Monatsraten für die fixe und variable Variante, sondern auch noch den Effektivzinssatz. Die Berechnung kann man anschließend ausdrucken.

Hinterlassen Sie eine Antwort