Deviseninländer

Der Deviseninländer ist aus österreichischer Sicht eine natürliche Personen, welche ihren Wohnsitz bzw. den gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich hat. Dies würde auch auf einen ausländischen Gastarbeiter oder Studenten zutreffen. Hinzu kommen bei der Definition des Deviseninländers auch jene Personen, welche bereits über 3 Monate mit Verbleibsabsicht (das wäre, wenn der wirtschaftliche Mittelpunkt auf Österreich gerichtet ist) in Österreich sind.

Neben den natürlichen Personen zählen natürlich auch juristische Personen zu den Deviseninländern. Dieser Status liegt dann vor, wenn Sitz und Ort der Unternehmensleitung in Österreich ist. Wenn es sich um ein ausländisches Unternehmen handelt, so handelt es sich auch hier um den Status des Deviseninländers – auch wenn die inländische Niederlassung des ausländischen Unternehmens bzw. die inländische Betriebe des Ausländers rechtlich selbständig sind oder nicht.

Hinterlassen Sie eine Antwort