Eigenmittel Anteil: Wie hoch muss die Eigenmittelquote für einen Kredit sein?

Viele träumen vom eigenen Haus und um sich diesen Traum zu erfüllen, braucht man Geld. Viele haben dieses nicht und benötigen dafür eine Finanzierung (=Kredit bzw. Darlehen). Ein Haus mit Grund kostet je nach Lage und Ausbau zwischen 250.000 und 500.000 Euro (natürlich geht es noch immer billiger/teurer). Nachdem man nicht soviel hat, zumindest die meisten nicht, benötigt man einen Kredit und bei der Bank ist meist die 1. Frage, wie viel Eigenmittel haben Sie? Also wie viel von der benötigten Summe können Sie selbst aufbringen von der gesamten Projektsumme. Dieser prozentuelle Anteil nennt sich Eigenmittel Anteil bzw. Eigenmittelquote. Auf Bankkonditionen.at findet man im Lexikon folgende Definition der Eigenmittelquote:

Eigenmittelquote: Kennzahl, die das Verhältnis von Eigenmitteln – dem eigenen Kapital einer Bank im Gegensatz zum eingesetzten Fremdkapital – und den risikogewichteten Aktiva der Bankbilanz in Prozent ausdrückt.

Die Faustregel für den optimalen Eigenmittel-Anteil liegt bei 30 % und darüber. Das bedeutet, dass von der gesamten Projektsumme mindestens 30 % Eigenmittel vorliegen und 70 % Fremdfinanziert wird. Es gibt aber auch immer wieder Fälle wo mit weniger als 30 % Eigenmittelquote gebaut wird. In ganz schlimmen Fällen gibt die Bank auch das OK bei einem Eigenmittelanteil von 0 %! Diese Arten von Finanzierungen können den Kreditnehmer jedoch arge Probleme bereiten, denn bei Zinserhöhungen nach oben, kann sehr schnell die Finanzierung platzen und der Kreditnehmer muss das Haus den Kreditgeber überlassen.

Achtung bei Eigenmittel-Anteil: 30 % und höher!

Aus diesem Grund hier eine Warnung: Auch wenn Ihnen die Bank die Finanzierung mit einem Eigenmittel-Anteil unter 30 % machen lässt, so können Sie sehr schnell in Finanzierungsschwierigkeiten kommen. Vergessen Sie dabei nie, dass die Bank immer gewinnt. Die Bank ist auch hier kein Samariter und will Ihnen etwas verkaufen. Wenn die Bank auch nur irgendwie eine Chance sieht, so werden Sie den Kredit bekommen. Überlegen Sie also von sich aus, ob der Eigenmittel-Anteil um die 30 % liegt. Vielleicht können Sie in nächster Zeit mit neuen Geldflüssen rechnen (Erbschaften, Schenkungen, …) die eine Finanzierung doch zulassen. Achten Sie aber darauf, dass Sie die Finanzierung nicht um alles in der Welt machen, denn es gibt nichts Schlimmeres als vom „eigenen“ Haus wieder ausziehen zu müssen, weil man für die Kreditraten nicht mehr aufkommen kann!

Hinterlassen Sie eine Antwort