Finanzierungsleasing

Das Finanzierungsleasing ist eine langfristige Vermietung zumeist Investitionsgütern durch den Leasinggeber. Der Leasinggeber beschafft die Leasingobjekte nach den Vorstellungen bzw. den Bedürfnissen des Marktes (=Leasingnehmer). Der Leasingnehmer steht hier bereits im Vorfeld fest.

Um eine gewisse Sicherheit zu haben, ist das Finanzierungsleasing eher langfristig ausgelegt, damit sich die Investitionskosten über die Leasingraten möglichst amortisieren. Beim Finanzierungsleasing trägt der Leasinggeber das Finanzierungsrisiko. Aus der Buchhaltungssicht führt das echte Finanzierungsleasing dazu, dass beim Leasinggeber das geleaste Gut aktiviert werden muss.

Hinterlassen Sie eine Antwort