Haus bauen: Die Kosten beim Hausbau

Wer träumt nicht von den eigenen vier Wänden und einem schönen kleinen Garten dazu? Bestimmt sehr viele. Aber nicht alle können sich diesen Traum verwirklichen. Ein Haus zu bauen ist eine sehr kostspielige Angelegenheit.
Das Wichtigste ist beim Hausbau: Man sollte klären, ob man es sich überhaupt leisten kann, ein Haus zu bauen. Nämlich nur mit den Baukosten ist es nicht geschehen. Es müssen laufende Kosten beglichen werden. Wenn bei der Bank ein Darlehen aufzunehmen ist, kommen die monatlichen Tilgungsraten hinzu, etc.

Zuerst sollte man prüfen, wieviel Geld einem für den Hausbau zur Verfügung steht, und wieviel muss ich bei der Bank evtl. aufnehmen oder anders gefragt: wieviel Kredit würde ich bei der Bank bekommen?

Je mehr Eigenkapital in den Hausbau einfließt, umso besser.  Doch nun einmal eine kleine Aufstellung mit den wichtigsten Kostenpunkten, die beim Bauen eines Hauses eine sehr große Rolle spielen:

  • Die Kosten für den Kauf eines Grundstückes (dieser hängt vom Quadratmeterpreis ab und von der Größe des Grundstückes).
  • Die Kosten für den Notar sind ebenfalls zu berücksichtigen.
  • Ebenso wie die Kosten für Stromanschluss, Wasseranschluss, Telekommunikationsanschluss.
  • Bei der Vermittlung eines Grundstückes über einen Makler kommt noch die Maklerprovision hinzu.
  • Dann natürlich die Kosten für das Haus selbst, wie den Keller (wenn man einen möchte), die Art des Hauses (Holzhaus, Steinhaus, Fertighaus, etc.) und ganz wichtig die Kosten für die Heizung. Bei der Heizung gibt es mittlerweile sehr unterschiedliche Methoden wie Pelletsheizung, Holzheizun, Gasheizung, Erdwärme, etc. Je nach Wunsch und Ausstattung sind die Kosten hier sehr variabel.
  • Wenn das Haus mit neuen Möbeln, wie eine neue Küche ausgestattet werden soll, dann ist hierfür auch eine Summe zu veranschlagen.
  • Natürlich gehört zu den Kosten beim Hausbau natürlich auch die Außenanlagen dazu, wie die Garage, die gepflasterten Elemente rund ums Haus, die Bepflanzungen, die Terrasse, der Gartenzaun, etc.

Wenn man sich das ganze veranschaulicht und eine grobe Zahl hierfür veranschlagt, dann weiß man ungefähr, mit welchen Kosten man beim Neubau eines Hauses rechnen kann. Als Faustregel empfehlen Experten beim Bau eines günstigen Hauses pro m² des Hauses einen Wert von 2.000,00 Euro anzusetzen. Je nach Eigenleistung, oder mehr Qualität erhöht bzw. verringert sich dieser Preis. Ebenso ist dieser Preis abhängig von der Region Österreichs, da Handwerker unterschiedlich billig bzw. teuer sind und diese sehr wesentlich die Kosten beim Haus Bau beeinflussen.

Hinterlassen Sie eine Antwort