Höhere Kreditzinsen in Österreich, aber noch besser wie im Euro-Raum

Die OENB hat in ihrem letzten Bereich über den heimischen Kreditmarkt berichtet, dass die Kreditzinsen in Österreich im 3. Quartal 2010 gestiegen sind. Dies sowohl bei den privaten Haushalten, als auch bei Unternehmen. Die OENB weist aber auch darauf hin, dass die Kreditzinsen in Österreich, verglichen zu anderen Euro-Staaten noch immer relativ gering sind (die Sparzinsen sind es aber auch). Die Kreditzinsen stiegen bei den privaten Haushalten um +0,19 Prozentpunkte auf 4,81 %. Im Euroraum liegen die vergebenen Zinssätze bei 6,55 %. Bei den Wohnbaukrediten war der Anstieg zum Vorquartal wesentlich geringer. Besonders verglichen zum Euro-Raum vergrößerte sich hier sogar der Abstand. Im Moment kostet ein Wohnbaukredit im Schnitt laut OENB 2,68 % an Kreditzinsen.

Bei Krediten für Unternehmen sieht es im Moment so aus, dass sich diese große Kredite (> 1 Mio. Euro) mit durchschnittlich 1,87 % ausleihen können. Hier war der Anstieg wesentlich geringer, lediglich um 0,07 Prozentpunkte ging es hier hinauf zum Vergleichswert im Juni 2010.

Die Details der aktuellen Kreditzinsen in Österreich und im Euroraum kann man auf der Website der OENB nachlesen. Der Link zu diesem Artikel findet sich hier:

Hinterlassen Sie eine Antwort