Immobilien auf Kredit sind großes Risiko

Immobilien auf Kredit kaufen – keine gute Idee, denn das Risiko ist immens hoch und nicht wirklich zu kalkulieren!

So mancher will am großen Geld mitnaschen und überlegt sich Immobilien auf Kredit zu kaufen und so viel Geld innerhalb kürzester Zeit zu machen, denn es gibt doch eh eine Wertsteigerung auf Immobilien. Genau diese Gedankenwelt haben die Finanzkrise ausgelöst. In den USA, Spanien und anderen Ländern gab es schon das große, böse Erwachen, dass man mit Immobilien nicht immer Geld verdienen kann, sondern, dass man damit auch Geld verlieren kann.

In einem Artikel der Presse gab es ähnliche Überlegungen dazu, dass das Risiko, Immobilien auf Kredit zu kaufen, doch sehr hoch ist und man lieber die Finger davon lassen sollte.

Gerade in Zeiten von niedrigen Zinsen und unsicherer Wirtschaftslage erfreuen sich Immobilien großer Beliebtheit. Manchmal ist dies auch sinnvoll. Kauft man eine Immobilie auf Kredit und hat auch sonst keine Reserven, dann ist das Risiko groß. Als vermeintlich sichere Anlageform gelten Immobilien. Dass es zur Zeit schwierig ist eine Immobilie mit einer Rendite von 3 bis 4 Prozent zu erhalten, sehen die wenigsten. Zum einen besteht das Risiko der Kreditzinsen. Kreditzinsen sind meist variabel und man kann davon ausgehen, dass diese in den nächsten Jahren ansteigen. Hier sollte unbedingt eine Finanzreserve vorhanden sein, damit man nicht sofort in Geldnöte kommt, sobald die Zinsen steigen. Oft bleibt auch die Wertsteigerung der Immobilie aus. Wird man dann gezwungen, die Immobilie zu verkaufen, dann kann es passieren dass man große Verluste macht. Die Quadratpreise in der Wiener Innenstadt sind im Verhältnis zu den erzielbaren Mieterträgen sehr hoch. Im Laufe der letzten 6 Jahre sind die Immobilienpreise in Wien um fünfzig Prozent gestiegen. Nach diesen starken Preisanstiegen könnte es in der Zukunft wieder zu Preissenkungen kommen. Gesetze schränken oft die Möglichkeit, die Mieten zu erhöhen, ein. So dass bei steigenden Kreditzinsen nicht einfach die Mieten erhöht werden können. Zu einer Immobilie raten Experten nur, wenn genügend Geld vorhanden ist. Dann sollte ein Drittel in Grund, eines in Gold und eines in Geld gesteckt werden.

Hinterlassen Sie eine Antwort