IS Inkasso: Keine Zahlungsmoral bei Schulden von jungen Menschen

Eine Untersuchung des Inkassobüros IS Inkasso hat ergeben, dass junge Menschen ihre Schulden langsamer begleichen. Im Klartext bedeutet das, dass junge Menschen zwischen 21 und 30 Jahren (das sind 1 Drittel aller Schuldner) am schlechtesten ihre offenen Forderungen begleichen und somit ihren Schuldnern säumig werden! Nach dieser Schuldnergruppe kommt gleich die Altersgruppe von 31 bis 40 mit 22 %. Unter den 51 bis 60jährigen finden sich nur noch 9 % säumige Zahler (immer gerechnet auf die Gesamtzahl der Schuldner = 100 %).

IS Inkasso meint hier festzustellen, dass es jungen Menschen nicht mehr so wichtig ist ihre Rechnungen pünktlich zu begleichen. Dass junge Menschen auch weniger Einkünfte haben und leider sehr oft dem Konsumwahn verfallen sind, das wird hier nicht berücksichtigt. Schulden hat wohl niemand gerne. Neben dem Alter gibt es aber auch andere Unterschiede bei den Schuldnern.

Im Osten, sprich Wien, gibt es deutlich mehr nachlässige Zahler als im Westen. Statistisch macht Wien nur 20 % der Bevölkerung Österreichs aus, jedoch finden sich dort 29 % der säumigen Zahler. IS Inkasso verweist hier auf das höhere Pflichtbewusstsein in den ländlicheren Gebieten, als es in der Stadt der Fall ist.

Selbstverständlich ist es auch so, dass die Damen verantwortungsvoller mit ihren Schulden und dem Bezahlen der Schulden umgehen, als die Herren. Die Herren lassen nämlich ihre offenen Posten länger offen und sind bei der Bezahlung ihrer Schulden deutlich säumiger.

Hinterlassen Sie eine Antwort