KFZ Kredit

Ein KFZ Kredit dient dazu, um die Finanzierung eines Autos möglich zu machen. Oft ist es so, dass Autohäuser mit verschiedenen Banken zusammen arbeiten, sodass man beim Kaufgespräch auch gleich ein Angebot für die Finanzierung erhält.

Dieses erste Angebot sollte man nicht gleich annehmen: Ein KFZ-Kredit wird von nahezu jedem Kreditinstitut gewährt, es gilt also -wie bei allem, was mit Geld zu tun hat – zu vergleichen. Man sollte unterschiedliche Angebote von verschiedenen Banken einholen und genau prüfen. Wie hoch ist der Zinssatz? Gibt es zusätzliche Spesen wie zum Beispiel Kontoführungsgebühr? Werden Bearbeitungsspesen aufgelistet? Bearbeitungsspesen kann man in der Regel gut verhandeln, auch bei Zinssatz ist einiges möglich, wenn man Verhandlungsgeschick hat und mit den Konkurrenzangeboten argumentiert. Die Laufzeit sollte man so wählen, dass sie mit der voraussichtlichen Nutzungsdauer des KFZ in Einklang steht: Es nützt niemanden, wenn man einen KFZ-Kredit auf 15 Jahre abschließt, das Auto aber 8 Jahre alt ist und schon 140000 km auf dem Tacho hat. Daher wird die maximale Laufzeit eines solchen Kredits der erwarteteten Lebensdauer sein. Bei einem neuen Auto sind das maximal 8 Jahre (deckungsgleich mit der AFA). Bei gebrauchten Autos ist die maximale Laufzeit demnach geringer.

Eine Alternative zum KFZ Kredit ist das KFZ Leasing, eine spezielle Finanzierungsform für Autos. Man kann nicht verallgemeinern, aber es ist davon auszugehen, dass die Kosten für einen Ratenkredit unter denen einer Leasingvariante liegen werden. Außerdem ist der Kreditnehmer auch der tatsächliche
Besitzer des Fahrzeuges, beim Leasing bleibt die Leasingfirma im Typenschein eingetragen.

Hinterlassen Sie eine Antwort