Kredit auch wenn arbeitslos?

Sie benötigen einen Kredit und sind arbeitslos? Dann sind ihre Chancen, dass die Bank ihnen auch einen Kredit gewährt sehr gering, denn die Kombination „Kredit + Arbeitslos“ ist eine sehr schlechte und bei der Bank schrillen dabei die Alarmglocken. Der Kredit wird meist für Dinge des Konsums benötigt. Das wiederum bedeutet, dass man über den persönlichen finanziellen Möglichkeiten lebt und am Ende eines jeden Monats ein Minus vor der persönlichen Einnahmen-Ausgaben-Rechnung klafft. Wenn dies der Fall ist, so wird nahezu jede Bank Ihnen kein Kredit geben.

Ein Kreditvermittler wird Ihnen eventuell noch versuchen zu helfen, jedoch müssen Sie hier genau aufpassen, mit wem Sie den Vermittlungsvertrag machen und ob dies ein seriöser Anbieter ist oder nicht.

Insgesamt soll darauf hingewiesen werden, dass ein Konsumkredit für Arbeitslose eine große Gefahr der Überschuldung darstellen und so ein Kredit abzulehnen ist. Ausnahmen bestehen bei Kredite bei denen etwas Werthaltiges dahinter steht. Das könnte z. B. ein Kredit sein, um seine Selbstständigkeit in Angriff zu nehmen, oder wenn jemand die Zeit der Arbeitslosigkeit nutzt, um sein Haus zu sanieren.

Das wären Kreditmöglichkeiten, die von einer Bank lieber gesehen werden. Es muss aber hier auch der Bank gezeigt werden, dass die Arbeitslosigkeit nur kurzfristig ist und schon bald wieder mit einem erhöhten Eingang auf dem Girokonto zu rechnen ist.

Hinterlassen Sie eine Antwort