Kredit Disagio: Was ist das Damnum (Disagio) bei einem Kredit?

Im Bereich der Kredite gibt es verschiedene Kostenfaktoren. Ein wesentlicher Kostenfaktor ist zum Beispiel der Zins. In der Regel muss man zwischen einem Nominalzins und einem Effektivzins unterscheiden. Ein weiterer Kostenfaktor ist das Damnum, auch als Disagio bezeichnet. Das Disagio stellt eine Kürzung des auszuzahlenden Kreditbetrags dar. Das Damnum muss bei dem Kreditangebot der Bank ausgezeichnet werden um den Kreditnehmer ein übersichtliches Gesamtbild zu ermöglichen. Das Disagio wird von vielen Banken in Anspruch genommen, weil die Banken die Bearbeitungskosten für die Kredite decken müssen. Das Disagio dient aber bei vielen Banken einfach nur dafür um mit einem günstigen Nominalzins werben zu können. Der Nominalzins darf für die Werbung genutzt werden und auch als Kreditzins ausgezeichnet werden. In der Regel ist das Diasagio eine laufzeitabhängige Zinsvorauszahlung. Viele Banken bieten heute unterschiedliche Angebote an, bei denen Nominalzins und Disagio unterschiedliche Größen annehmen. Durch die Kalkulation mit Disagio wird aus dem Nominalzins und einigen Anderen Kennziffern der Effektivzins geformt, welcher für den Kreditnehmer von Entscheidung ist. Der Effektivzins ist der eigentliche, reale Zins, welcher für den Kredit aufzuwenden ist. Disagios und Nominalzinsen kann man im Internet mit einem Kreditvergleich vergleichen. Der Kreditvergleich ermöglicht es zudem das günstigste Kreditangebot zu finden.

Hinterlassen Sie eine Antwort