Kredit Lebensversicherung – für was benötigt man eine Lebensversicherung bei einem Kredit?

Viele Banken sind sich heute unsicher ob sie einen Kredit gewähren sollen. Das Kreditausfallrisiko veranlasst viele Banken dazu von zusätzlichen Kreditsicherungsmittel Gebrauch zu machen. Neben einem Anrecht auf ein Grundstück oder einen Fahrzeugbrief nehmen viele Banken vor allem die Lebensversicherung gerne als eine zusätzliche Form der Absicherung an. Der Kreditnehmer kann eine Lebensversicherung als Sicherheit angeben, wenn die Bonität sonst sehr schwach ist. Die Lebensversicherung tritt dann in Kraft, wenn der Kreditnehmer den Kredit aus einem bestimmten Grund nicht mehr weiter tilgen kann. Die Lebensversicherung wird in diesem Fall von der Bank, bzw. im Auftrag der Bank, aufgelöst. Durch die Auflösung der Lebensversicherung wird Kapital freigesetzt, welches die Bank in Höhe der Restschuld einfordern kann. Ist die Bank als Gläubiger befriedigt, kann man als Schuldner den Restbetrag behalten bzw. neu in eine Lebensversicherung investieren.

Will man eine Lebensversicherung mit in die Kreditsuche einbinden, um die Bonität zu erhöhen, sollte man in jedem Fall einen Kreditrechner im Internet nutzen. Hier kann man neben den herkömmlichen Angaben zu Kreditsumme, Laufzeit u.a. auch sonstige Sicherheiten, wie eben die Lebensversicherung auswählen. Durch die Angabe zur Lebensversicherung, bzw. zu der Höhe der Lebensversicherung, kann man den Zins drücken und somit viel Geld sparen. Zusätzlich kann man durch den Vergleich nochmals Geld sparen, da nur die besten Angebote ausgewählt und angeboten werden.

Hinterlassen Sie eine Antwort