Kredit ohne Arbeit

Kredit bekommen ohne Arbeit? Ein Arbeitslosenkredit für österreichische Staatsbürger

Ein Arbeitslosenkredit ist auch in Österreich nicht leicht aufzunehmen. Der Kredit, für sogenannte Arbeitslose ohne Arbeit ist in der Regel nicht so einfach zu bekommen, denn der potentielle Kreditnehmer verfügt über kein regelmäßiges Einkommen, was wiederum ein wesentliches Kriterium für Banken darstellt, bei der Kreditvergabe.

Wenn man auf der Suche nach einem Kredit ist, aber ohne Arbeit ist, so glaubt man, schnell im Internet fündig zu werden. Hier ist es natürlich ein leichtes einen Kredittantrag zu stellen. Aber zwischen Kreditantrag und der Bewilligung eines Kredites ist es noch ein großer Unterschied! Jeder Kredit in Österreich wird nochmals auf Bonität geprüft und speziell die online Kredite werden sehr genau geprüft und hier gibt es kein persönliches Entgegenkommen eines Bankberaters.

Achtung, Kredithaie – ein No-Go für Leute ohne Arbeit

Damit die Menschen ohne Arbeit bei der Suche nach einem Kredit nicht auf suspekte Kredithaie hineinfallen, sollten die Arbeitslosen in Österreich sehr gut aufpassen, wenn sie auf der Suche nach Kreditmöglichkeiten sind.

Es gibt in Österreich keine Kreditvergabeplattformen (wie z. B. SMAVA in Deutschland), die persönliche Gläubiger und Schuldner zusammenführen. Demzufolge gibt es durchweg zwei Möglichkeiten an Geld zu kommen. Der angenehmste Weg ist einen privaten Gläubiger, empfehlenswert im Bekanntenkreis, zu finden. Auf der anderen Seite der Suchende eine Bankinstitut fragen, ob er sein Konto stärker belasten darf. Somit wird der Überziehungsrahmen erhöht.

Nach dem oben benannten Text kann festgestellt werden, dass die Arbeitslosen in Österreich es nicht einfach haben, an einen Kredit zu gelangen.

Eine Antwort

  1. Edeltraud 25. September 2018

Hinterlassen Sie eine Antwort