Kredit Pause

Es kommt ab und zu vor, dass etwas völlig Unerwartetes geschieht und man dafür einen bestimmten Betrag an Geld braucht, um das Problem zu lösen. Dies kann ein notwendiger Umzug, ein Krankheits- oder Pflegefall, der finanzielle Mittel für die Medikamente erfordert oder ein anderer wichtiger Grund sein. Umso schwieriger ist es, wenn man zu diesem Zeitpunkt bei einer österreichischen Bank einen Kredit abgeschlossen hat, der monatliche Raten einfordert. Hier gibt es als Notlösung die Option, eine Kreditpause einzulegen. Diese fußt allerdings auch auf der Kulanz der jeweiligen Bank – und darauf sollte man sich nicht verlassen. Nicht jede Bank in Österreich gewährt eine Kreditpause, hier liegt es also zunächst in den vertraglich festgehaltenen Ausnahmefällen.
Wenn man diese nicht festgehalten hat, so sollte man sich umgehend mit seiner Bank in Kontakt setzen und um ein persönliches Gespräch mit einem Bankberater bitten. Bei diesem kann man seine Situation schildern, dies geschieht so besten so ehrlich und glaubhaft wie möglich. Denn nur so kann man gemeinsam eine Lösung finden. Wenn man hingegen nichts unternimmt oder gar die Zahlung einfach einstellt, so wird dies über kurz oder lang noch schwierigere rechtliche Folgen mit sich bringen. Daher ist es für jeden, der sich in einer solchen Situation befindet, wichtig, so bald wie möglich zu handeln, denn nur so hat man die Chance auf eine Kreditpause.

Hinterlassen Sie eine Antwort