Kredit Tipps

Einen Kredit nimmt man nicht alle Tage auf, darum ist es gut, wenn man ein paar Tipps zu einem Kredit bekommt – damit man besser vorbereitet ist für die Gespräche, Verhandlungen, etc.

Wird bei einer Bank bzw. bei einer Bausparkasse ein Kreditantrag gestellt, gibt es ein paar Tipps um die Bearbeitung des Antrags zu beschleunigen und ggf. die Entscheidung über die Genehmigung des Kredits positiv zu beeinflussen. Für Finanzinstitute sind in der Regel immer drei Dinge von großer Bedeutung. Dazu gehören die Dynamik des Kreditnehmers, die Besicherungsmöglichkeit und die finanzielle Vorgeschichte eines Antragstellers. Somit sollte als erster Tipp die Haushaltsrechnung für eine mögliche Finanzierung logisch und nachvollziehbar zu erklären sein. Damit ist gemeint, dass nicht nur ein ausreichend hohes laufendes Einkommen vorhanden ist, sondern auch ein mindestens 6 Monate am Stück andauerndes Arbeitsverhältnis nachgewiesen werden kann. Die laufenden Kosten müssen ebenfalls lückenlos belegbar sein und am Ende der Rechnung sollte genügend Geld übrig bleiben damit eine Kreditrate Platz findet. Banken legen in Österreich auch sehr großen Wert auf Sicherheiten. Als weiteren Tipp gilt es mögliche Sicherheiten transparent der Bank vorzulegen. Dazu gehören neben Er- und Ablebensversicherungspolizzen auch mögliche Guthaben auf Bausparverträgen oder Liegenschaftsbesitz der wenn möglich auch mit einer Schätzung bewertet wurde. Ebenso sollte in Österreich eine finanzielle Vorgeschichte dem Kreditinstitut lückenlos erklärt werden können. Da Banken beim KSV Einsicht nehmen sind die Daten in der Regel den Banken nach der Antragstellung sowieso bekannt. Hilfreich ist mitunter auch die Beibringung eines finanzstarken Bürgen bzw. auch ein entsprechend hoher Anteil an Eigenmittel um eine Kreditentscheidung positiv zu beeinflussen.

Hinterlassen Sie eine Antwort