Kredit umschreiben und übernehmen lassen

Wenn man einen bereits bestehenden Kredit auf eine andere Person umschreiben und übernehmen lassen möchte, so ist dies innerhalb Österreich generell möglich. Dennoch muss allein der Kreditgeber oder auch die Bank entscheiden, ob dies für einen möglich ist. Je nach Kreditinstitut gibt es verschiedene Bedingungen, die man vorher abklären muss und die eventuell erfüllt werden müssen, bevor eine Umschreibung möglich ist. Man sollte außerdem bedenken, dass eine Umschreibung hohe zusätzliche Kosten verursachen kann, weil man Einträge im Grundbuch ändern muss oder auch eine Löschung des aktuellen Kreditnehmers erledigt werden muss.

Desweiteren sollte man auch berücksichtigen, dass auch der zukünftige Kreditnehmer einer sogenannten Bonitätsprüfung unterliegt und Nachweise über Gehalts- bzw. Lohnbestätigungen bringen muss. Auch die Dauer des bestehenden Arbeitsverhältnis, sonstige Rücklagen und andere Informationen sollten beim Kreditinstitut oder auch der Bank angegeben werden. Fest steht, dass man einen Kredit nicht so einfach mal eben umschreiben kann. Der zukünftige Kreditnehmer muss ebenso kreditwürdig sein wie der vorherige, da die Banken sich ihre Kreditnehmer sehr gut aussuchen, dabei spielt die Bonität eine große Rolle.

Wenn man für den meomentan bestehenden Kreditvertrag einen Bürgen angegeben hat, der bei der Umschuldung wegfällt, so kann es auch sein, dass sich der neue Kreditnehmer ebenso nach einem Bürgen für sich umsehen muss. In der Regel lehnen die meisten österreichischen Kreditinstitute es ab, einen Kreditvertrag umzuschreiben, der aus zwei Kreditnehmern besteht und auf eine Person ohne Bürgen umzuschreiben.

Hinterlassen Sie eine Antwort