Kredit und Leasing, die Unterschiede

Heute finden sich auf dem Finanzmarkt verschiedene Formen der Finanzierung. Viele Banken bieten Kredite an, aber auch immer mehr Leasing Angebote finden sich auf dem Markt, welche in den meisten Fällen von Leasing-Instituten bereitgestellt werden. Der Kredit eignet sich vor allem für die Personen bzw. Unternehmen, welche das Eigenkapital erhöhen wollen. Nach der Kreditlaufzeit geht z.B. das Auto in das Sachkapital über. Dies ist der entscheidende Vorteil vom Kredit zur Finanzierung. Der Kredit besticht zudem auch dadurch, dass er besonders günstig ist. Vor allem Ratenkredite bieten sich hervorragend für eine Finanzierung an, da die Zinsaufwendungen mit zunehmender Tilgung sinken. Die Tilgung erfolgt in Raten, in gleichbleibenden Abständen, in zumeist gleichhohen Summen. Die Zinsen werden von der Restschuld berechnet und nehmen daher auch immer mehr ab.
Das Leasing eignet sich vor allem für Unternehmen, welche keine große Eigenkapitalbindung haben möchten. Das Leasing zeichnet sich dadurch aus, dass die Leasingraten gleichbleibend sind. Die Kosten für Reparaturen werden in der Regel vom Leasinginstitut übernommen, was der entscheidende Faktor beim Leasing ist. Durch die gleichbleibende Liquiditätsbelastung ist das Leasing jedoch immer etwas teurer als der Kredit. Ein Nachteil der noch beim Leasing besteht ist, dass das Leasinggut nach der Leasingdauer nicht in das Eigentum übergeht. Will man z.B. das Auto behalten, so muss man einen Kauf vornehmen.

Hinterlassen Sie eine Antwort