Kredit von Privatpersonen – eine weitverbreitete Geldbeschaffungsvariante in Österreich

Der Begriff Kredit bezeichnet eine Möglichkeit sich von einer Bank eine bestimmte Geldsumme zu leihen, die man dann mit Zinsen zurückbezahlen muss. Da nicht jede Bank bereit ist jedem einen Kredit zu gewährleisten, gibt es die Variante des Kredits von Privatpersonen. Hier wird einem das Geld nicht von der Bank übergeben, sondern von einer natürlichen Person. Diese Privatpersonen können Freunde, Verwandte aber auch Fremde sein, die einen Kredit zu einem angemessenen Zinssatz bieten. Um den Kredit in Anspruch zu nehmen, wird zwischen den beiden Parteien ein Vertrag geschlossen der alle Zahlungen und Zinsen sowie mögliche Sonderbestimmungen enthält, die erfüllt werden müssen. Je nachdem wie man sich geeinigt hat, läuft der Vertrag über einen bestimmten Zeitraum, indem das geliehene Geld plus die geforderten Zinsen zurückgezahlt werden müssen. In Österreich gibt es den Kredit von Privatpersonen seit den 50er Jahren, seit damals hat sich dieser immer weiter verbreitet und verbessert.
Welche Vorteile bringt ein Kredit von Privatpersonen mit sich? Meist ist ein solcher Kredit einfacher zu bekommen, da die Privatleute einen nicht so hohen Anspruch (wie die Banken) stellen. Weiterhin ist der Vertrag meist schnell ausgearbeitet und die Auszahlung kann innerhalb einer relativ kurzen Zeit stattfinden, was es dem Kreditnehmer ermöglicht, direkt das benötigte Geld, zu erhalten. Zudem wird ein negativer Eintrag im Kreditschutz Verband, nicht zu einer unüberwindbaren Hürde, die einen daran hindert, in einer Bank einen Kredit zu bekommen. Der letzte große Vorteil bei dem Kredit von Privatpersonen ist die Flexibilität. Wenn der Kreditgeber ein Freund oder ein Verwandter ist, kann man (wenn nötig) Zahlungen verschieben oder verändern, falls sich die finanzielle Lage ändert. Bei einer Bank ist dies nur schwer oder gar nicht möglich.
Wie findet man einfach und schnelle eine Privatperson, die einem einen Kredit gewährt? Wenn man keine Bekannten, Freunde oder Verwandte hat, die einem einen Kredit geben können, kann man sich an ein Kreditportal wenden. In diesem Portal werden verschiedene Kredite von Privatpersonen für Privatpersonen, zu fairen Konditionen angeboten. Um hier Seriosität und Sicherheit zu gewährleisten, wird bei jedem neuen Mitglied eine genaue Identitätsprüfung durchgeführt, die für Transparenz innerhalb des Portals sorgt. Eine weitere Sicherung für die Kreditgeber ist eine Einlagesicherung, wie es sie in den Banken gibt. Für diese Sicherung muss jeder Kreditnehmer einen Betrag in einen Fond einzahlen, der dazu genutzt wird Kreditgeber auszubezahlen, die von ihrem Kreditnehmer kein Geld zurückbezahlt bekommen. Als Kreditnehmer muss man sich in dem Portal vorstellen und angeben für was man das Geld benötigt, welchen Zinssatz man bereit ist zu zahlen und in welchem Zeitraum man das Geld zurückzahlen kann. Mit diesen Angaben können die möglichen privaten Kreditgeber entscheiden, ob und wie viel Geld sie dem Kreditnehmer leihen möchten.
Diese Variante des Kredits bringt für beide Seite Vorteile, so bekommt der Kreditnehmer endlich sein Geld für sein Vorhaben und der Kreditgeber macht durch die Zinsen einen finanziellen Gewinn.

Hinterlassen Sie eine Antwort