Kredit Wohnung: ist es sinnvoll einen Kredit aufzunehmen, um eine Wohnung einzurichten?

Nach dem Erwerb einer Eigentumswohnung bzw. dem Hinterlegen der Kaution einer Mietwohnung, ist bei vielen Menschen das Budget ausgereizt. Bei der Überlegung, wie sinnvoll es ist einen Kredit für die Einrichtung aufzunehmen sind einige Punkte zu berücksichtigen. Ausgeschlossen ist hierbei in Österreich die Möglichkeit eines günstigen Landeskredites, wenn es sich um die Einrichtung einer Mietwohnung handelt. Viele Möbelhäuser und Versandhäuser bieten flexible Teilzahlung an. Dabei ist allerdings zu beachten, dass die effektive Verzinsung oft sehr hoch ist, obwohl sie auf den ersten Blick gering erscheint. Möchte man diese Variante wählen, ist unbedingt ein Vergleich der Anbieter zu machen. Ähnlich sieht es bei Bankkrediten aus. Im Internet finden sich viele Vergleichsseiten zu diesem Thema. Banken bieten bei Darlehen oft eine Restschuldversicherung an, die zwar extra bezahlt werden muss, aber die auch bei Krankheit oder Verlust des Arbeitsplatzes schützt. Eine weitere Variante in Österreich bietet der Bausparvertrag, welcher in der Regel über sechs Jahre abgeschlossen wird. Diese Sparvariante wird durch eine, nach oben hin begrenzte, staatliche Prämie gefördert. Eine sehr günstige Variante wäre, sich anfangs mit Altmöbeln von Verwandten und Freunden zu begnügen, die dann nach und nach ausgetauscht werden. Abzuraten ist von einem Kredit ohne vorherige Bonitätsprüfung durch den Kreditgeber. Die Verzinsung und die damit zu zahlenden Raten sind oft unerschwinglich hoch.

Hinterlassen Sie eine Antwort