Kreditausfall

Ein Kreditausfall ist der Zeitpunkt bei dem feststeht, dass der Kreditnehmer seinen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen kann und der noch offene Kredit nicht mehr rückbezahlt werden kann. Dabei passiert der Kreditausfall dadruch, dass der Kreditnehmer seine Pflichten die ihm aus dem Kreditvertrag entstanden sind, nicht nachkommt.

Wenn der Kreditausfall fest steht, so wird vom Kreditgeber noch alles versucht, um den noch offenen Kreditbetrag noch zu verringern mit der Hilfe der Ausschöpfung aller Einbringungsmöglichkeiten die ihm der Kreditvertrag ermöglicht. Das könnten z. B. Bürgen sein oder andere Sicherheiten die im Zuge des Kreditvertrags vereinbart wurden.

Die Kreditausfälle, bedingt durch die Finanzkrise, haben stark zugenommen und sind für die Banken zu einem richtig großen Problem geworden. Speziell die Kreditausfälle im Osten Europas haben ein so großes Ausmass angenommen, dass manche Banken in ihrer Existenz bedroht sind. Ein Beispiel dafür ist die österreichische Hypo Alpe Adria Bank, welche sehr viele Kreditausfälle hat. Bis zu 25 % wird sogar angenommen.

Experten rechnen damit, dass wenn die Inflation in Österreich ansteigt, dazu die Leitzinsen steigen werden und sich dadurch auch die Kreditzinsen erhöhen – die Kreditausfälle auch in Österreich steigen werden auf ein größeres Ausmass. Insbesondere Immobilienfinanzierungen hängen hier an einem seidenen Faden.

Bisher rechneten Banken mit einem Kreditausfall von einem sehr niedrigen einstelligen Prozentbereich, mittlerweile geht es aber in einen zweistelligen Prozentbereich in Sachen Kreditausfall.

Hinterlassen Sie eine Antwort