Kreditrate berechnen

Bevor man sich dazu entschließt, einen Kredit aufzunehmen, ist es natürlich interessant, zu erfahren, wie hoch die monatlichen Raten sein werden und welche Gesamtbelastung insgesamt zu tragen sein wird.
Im Zeitalter des Internets ist das kein Problem: Man findet auf praktische jeder Bankenhomepage einen Kreditrechner. In diesen gibt man den gewünschten Betrag ein, legt fest, welche Laufzeit der Kredit haben soll und drückt auf „Enter“. Als Ergebnis erhält man dann die Monatsrate, den Zinssatz und die Gesamtsumme der Rückzahlungen ausgegeben. Damit kann man sich einen ersten Eindruck darüber verschaffen, mit welcher Belastung man rechnen muss. Weiß man dies, so ist es wichtig, einen Haushaltsplan zu erstellen, um die Frage zu klären, ob man sich diese Rate überhaupt leisten kann.

Ist dies nicht der Fall, so kann man sich mit dem Kreditrechner noch ein wenig beschäftigen und bei Laufzeit und Kredithöhe Änderungen vornehmen – so lange, bis sich die Rate mit dem monatlichen Budget in Einklang bringen lässt. Bei manchen Rechnern ist es auch möglich, den Zinssatz zu verändern, was man dann als Verhandlungsbasis beim Kreditgespräch auf der Bank verwenden kann.

Es ist ratsam, auf die Berechnungstools verschiedener Banken zuzugreifen, da es ja immer wieder Unterschiede in der Verzinsung und allfälligen Bearbeitungsgebühren gibt.

Hinterlassen Sie eine Antwort