Kreditraten zu hoch

Immer mehr Menschen gehen leichtfertig Kredite ein, um z. B. einen Neuwagen, den sie sich nicht wirklich leisten können oder Konsumgüter wie etwa LCD-Fernseher oder Stereoanlagen zu finanzieren. Oft kommt es dabei vor, dass die hohen Zinsen nicht gesehen werden wollten und somit monatliche Raten entstehen, die immer mehr zur finanziellen Belastung werden und kaum noch Freiraum lassen. Fraglich ist es, was in solch einem Fall zu tun ist.

Was tun, wenn die Kreditraten zu hoch sind?

Zuerst sollte der Kreditnehmer seine Ein- und Ausgaben detailliert in schriftlicher Form festhalten und überlegen, welche Rate für ihn akzeptabel ist. Anschließend empfiehlt es sich bei den diversen Kreditinstituten nach den Zinssätzen und Laufzeiten zu informieren und nach einer sogenannten Umschuldung zu erkundigen. Der Antragssteller sollte dem zuständigen Berater gegenüber ehrlich sein – auch wenn dies unangenehm sein kann – und diesen bieten, ein gemeinsames Konzept zur Schuldenbewältigung auszuarbeiten. Durch z. B. eine Verlängerung der Laufzeit kann die Höhe der monatlichen Rate gesenkt werden, allerdings ist zu beachten, dass dadurch auch die insgesamt gezahlten Zinsen steigen.

Eine weitere Möglichkeit bieten die zahlreichen Direktbanken im Internet. Da diese keine bzw. nur wenige Präsenzfilialen besitzen, können dem Kunden durch diese Einsparungen günstigere Konditionen angeboten werden. Des Weiteren ist es, insbesondere bei höheren Kreditbeträgen, ratsam die Beratungsstellen in Österreich aufzusuchen, um dort Tipps und Ratschläge einzuholen.

Hinterlassen Sie eine Antwort