Kreditrestschuldversicherung

Eine Kreditrestschuldversicherung dient dazu, ein Risiko bei der Vergabe eines Kredits abzudecken. Die Kreditrestschuldversicherung deckt dabei den noch offenen Kreditbetrag eines laufenden Kredits ab. Die Kreditrestschuldversicherung war in Österreich schon etwas in Vergessenheit geraten, doch der Kampf auf dem Kreditmarkt der Banken ist stärker geworden und deshalb hat sie den Weg zurück gefunden.
Die Preisunterschiede von Kreditrestschuldversicherungen bei Banken, Marklern und Versicherungen können mitunter hoch sein, daher empfiehlt es sich hier die verschiedenen Angebote genau zu prüfen, denn Banken bieten meist nur Ihre hauseigenen Angebote an und die Versicherung wird als fixer Bestandteil des Kreditpakets mitverkauft!

Bei der Kreditrestschuldversicherung handelt es sich um eine Ablebensversicherung der klassischen Art. Sie dient dazu, die Kreditsumme abzusichern, falls der Versicherungsnehmer sterben sollte. Dabei passt man die Höhe der Versicherung an die noch offene Tilgungssumme an. Es handelt sich dabei für den Kunden um die günstigste Form einer Ablebensversicherung.

Es gibt für die Kreditrestschuldversicherung zwei Varianten

  1. Bei der ersten Variante wird die Zahlung laufend gehalten, solange die Kreditsumme offen ist. Die Prämie kann monatlich, vierteljährlich, oder halbjährlich bezahlt werden. Die Prämie sollte sich im Laufe des Kredites dabei reduzieren.
  2. Die zweite Variante bietet die Möglichkeit einer Einmahlzahlung. Dabei wird die komplette Summe aufeinmal gezahlt.

Lassen Sie sich bei Ihrem Kreditangebot nicht von Ihrer Hausbank zu einer voreiligen Kreditrestschuldversicherung überreden. Prüfen Sie unterschiedliche Angebote und wer weiß, vielleicht haben Sie bereits bestehende Ablebensversicherungen die dieses Risiko bereits mitabdecken würden. Zahlen Sie nicht zuviel!

Hinterlassen Sie eine Antwort