Kreditverlängerung

Die Kreditaufnahme ist neben dem Zinssatz auch immer an eine feste Laufzeit gebunden. Man entscheidet sich meistens für diese Laufzeit, weil die Tilgungen dem eigenen Budget am ehesten entsprechen. Im Laufe eines langen Darlehens kann es aber dazu kommen, dass sich die eigenen Verhältnisse ändern und man länger braucht um das Darlehen oder den Kredit zu tilgen. Eine Kreditverlängerung kann hier weiterhelfen.

Die Verlängerung eines Darlehens ist bei den meisten Banken ein komplizierter Vorgang. Man muss genau vorlegen, warum man eine Kreditverlängerung benötigt und inwiefern dann der folgende Plan für die Tilgung aussieht. Natürlich erhöhen sich dadurch die Zinsen und es könnten neue Bearbeitungsgebühren auf den Kunden zukommen. Bevor man sich also für eine Kreditverlängerung entscheidet, sollte man auch andere Möglichkeiten in Betracht ziehen. Eine Umfinanzierung oder Anschlussfinanzierung durch eine andere Bank könnte die kostengünstige Alternative zu der Kreditverlängerung sein. Es gibt aber auch Formen der Verlängerung, die eine weitere Kreditsumme ermöglichen. So kann man sich an die eigene Bank wenden und den Kredit quasi neu aufnehmen, ohne dass man das komplette Prozedere des Antrags und der Genehmigung noch einmal durcharbeiten muss.

Dafür vereinbart man eine neue Summe die einfach auf den Kredit aufgeschlagen wird und eine Verlängerung der gesamten Laufzeit. Auch hier muss man jedoch mit gesonderten Kosten für die Bearbeitung und mit neuen Zinssätzen für den Kredit rechnen. Dadurch sollte man gerade bei einer Kreditverlängerung immer die unterschiedlichen Alternativen im Auge behalten, um die günstigste Möglichkeit für die eigenen Darlehen offen zu halten.

Hinterlassen Sie eine Antwort