Kreditvertrag ohne Schufa

Geht man einen Kreditvertrag ein ohne, dass sich der Kreditgeber im Vorfeld über die finanzielle Situation des potentiellen Kreditnehmers informiert, so spricht man von einem Kreditvertrag ohne Schufa. Unter Schufa versteht man im deutschsprachigen Raum das Angebot unterschiedlicher Scoringstellen, die die Kreditwürdigkeit von Personen untersuchen, indem sie finanzielle Daten sammeln, welche sie dann für Geld- und Kreditinstitute zugänglich machen um deren Sicherheit im Bezug auf die Kreditvergabe zu erhöhen. Diese Art von Kredit ist vor allem für jene von Vorteil, die einerseits einen Kleinkredit für die Erfüllung von Träumen wie einen Urlaub oder eine Renovierung haben, andererseits aber auch für Menschen, die bei anderen Geldinstituten aufgrund von finanziellen Problemen keinen Kredit bekommen würden oder den Wunsch haben, keinen Eintrag in die Schufa-Akte zu bekommen. Oftmals handelt es sich bei einem solchen Kredit um einen Kleinkredit von nicht mehr als 3.500 Euro, der von Schweizer AGs angeboten wird und postbar, ohne in Kenntnissetzung der Hausbank ausbezahlt wird.

Während es keine Zweckgebundenheit in Verbindung mit einem solchen Kredit gibt, muss außerdem niemand, bei dieser Art von Kredit ohne Schufa für den Schuldner bürgen. Lediglich die Gehaltsabtretung dient als Absicherung für den Kreditgeber. Da das Kreditgebende Institut bei einem Kreditvertrag ohne Schufa ein höheres Risiko trägt, fallen die Zinsen eines solchen Kredits etwas höher aus und die Laufzeit beläuft sich auf maximal 40 Monate.

Hinterlassen Sie eine Antwort