Kreditwürdigkeit

Die Bonität (=Kreditwürdigkeit) ist ein Faktor für die Einschätzung der Möglichkeiten eines privaten oder betrieblichen Kreditnehmers, einen aufgewendeten Kredit im Rahmen des festgelegten Zeitraumes zu verzinsen und gleichzeitig abzahlen zu können.

Abhängig ist die Beurteilung vor allem von den persönlichen Verhältnissen des Kreditnehmers, sowie von dessen gegenwärtigen und zukünftigen Einkommens- und Vermögenschancen.
Im Normalfall werden diese vor der Kreditvergabe durch die sogenannte Kreditwürdigkeitsprüfung überprüft. Hierbei wird besonders auf das mit einer Kreditvergabe verbundene Risiko geachtet. Deshalb werden Gesundheit, Alter, Belastbarkeit und persönliche Kompetenz umfassend analysiert. Das Ergebnis dieser Kreditwürdigkeitsprüfung hilft Kreditgebern bei der Entscheidungsfindung über die Gewährung von Krediten, aber auch über das Beibehalten bereits eingeräumter Kredite.

Hinterlassen Sie eine Antwort