Kreditzinsen nachverhandeln

Wie stehen die Chancen die Kreditzinsen nachzuverhandeln, obwohl bereits ein Kreditvertrag abgeschlossen wurde?

Im Grunde ist es in Österreich möglich, Kreditzinsen nachzuverhandeln, obwohl schon ein Kreditvertrag abgeschlossen worden ist. Dennoch kann sich ein solches Gespräch auch gegen einen selbst wenden, denn Kredite, die schon länger laufen und damals wegen der Wirtschaft auch sicherlich sorgloser vergeben worden sind, können böse Überraschungen mit sich bringen. Weil die Bank den ganzen Fall neu prüfen wird, kann dies schlechte Folgen mit sich bringen.

Es kann passieren, dass im Laufe der Zeit die Sicherheiten wertloser geworden sind oder sich auch die eigene Bonität verschlechtert hat. Für die Bank sind diese zwei Gründe schwerwiegend genug, dass der Kredit zwar nicht gekündigt, aber mit nachträglichen Zinsen ausgeglichen wird – was wiederum genau der gegenteilige Effekt ist.
Wurde bei dem Kredit eine Zinsbindung verabredet, so ist das Gespräch mit der Bank ohnehin nur dann von Nutzen, wen der Aufschlag mehr als 1,75 % sein soll. Auch hier ist es wichtig, dass man an alle Risiken denkt.
Falls sich jedoch die eigene finanzielle Situation verbessert haben sollte, kann man mit der Bank sicherlich über niedrigere Zinsen sprechen. Doch auch hier muss man aufpassen. Die Bank mag bis zu einem gewissen Limit widerwillig dem Antrag zustimmen, aber das persönliche Verhältnis zum Kunden aus der Sicht der Bank verschlechtert sich dennoch ganz gewiss deutlich und wird seine negativen Folgen für die Zukunft bereit halten.

Hinterlassen Sie eine Antwort