Mikrokredite lösen Selbstmorde aus

Wie in einem Artikel des heutigen Kuriers stand, passieren bedingt durch die Mikrokredite zahlreiche Selbsttötungen. Der Bericht zeigt sehr gut, dass hinter einem Mikrokredit nicht immer nur das Postive, das Schöne zu finden ist. Der Bericht erzählt von einer Frau die mit anderen Damen gemeinsam einen Mikrokredit aufgenommen haben. Sie konnte die Raten von 30 % im Jahr nicht mehr zurückzahlen und somit die anderen Frauen auch nicht.

Damit begann es – die Frauen wurden verprügelt. Also Geschichten wie man sie nur von Kredithaien kennt und ein Mikrokredit hat(te) bisher noch nicht den Beigeschmack des Kredithais!

Die Geschichte erzählt, dass Frauen in ihrer Verzweiflung öfters in die Prostution fliehen und so versuchen Geld zu verdienen, damit sie die Kreditraten bedienen können. Manche sehen keinen anderen Ausweg und setzen ihrem Leben ein Ende.

Es scheint so, als ob die Mikrokredite, bedingt durch die vielen neuen Anbieter nicht mehr zu kontrollieren sind und es einem Big-Bang zusteuert, denn es gibt bereits immer mehr Ausfälle und auch hier wachsen die Kredit-Bäume nicht bis in den Himmel!

Hinterlassen Sie eine Antwort