Privatkonkurs durch Kredite

An einen Kredit zu kommen geht heutzutage sehr schnell. Selbst der Kauf eines neuen Fernsehers, oder einer Digitalkamera, kann schon über einen Konsumkredit abgedeckt werden. Oder aber auch nur schnell beim Sportgeschäft oder beim Versandhaus dies oder jenes bestellen und später zahlen… die Zinslast drückt und lässt immer weniger Freiräume zu. Manch einer kommt aus dieser Kreditspirale nicht mehr raus und kann die finanziellen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen. Der letzte Ausweg ist der Privatkonkurs – verursacht durch zu viele Kredite, welche nicht mehr bezahlt werden können.

Das muss aber nicht sein. Auch wenn es leicht ist an Kredite für dies und jenes zu kommen, sollte man sich immer die Frage stellen, ob man dies oder jenes tatsächlich benötigt, speziell bei Konsumkredite, bei denen kein nachhaltiger Wert dahinter steckt.

Wenns dann tatsächlich so weit ist und der Privatkonkurs steht an, so werden folgende Schritte durchlaufen:

  • Verfahrensablauf im Privatkonkurs
  • Generelle Regeln im Privatkonkurs
  • Zwangsausgleich
  • Zahlungsplan
  • Abschöpfungsverfahren mit Restschuldbefreiung

Im Fachjargon, heißt der Privatkonkurs nicht Privatkonkurs sondern ganz offiziell nämlich „Schuldenregulierungsverfahren vor dem Bezirksgericht“. Viele glauben, dass es ganz einfach ist, Privatkonkurs und dann sind die Schulden weg nach 7 Jahren. So einfach ists nun aber doch nicht, denn es müssen so manche Dinge erfüllt sein, um überhaupt für einen Privatkonkurs in Frage zu kommen. Das wäre nämlich:

  • Regelmäßiges Einkommen
  • Gesicherte Wohnsituation
  • Bezahlung der laufenden Fixkosten (Wohnung, Unterhalt…)
  • Ausgaben im Griff
  • Vollständige Gläubiger-Liste
  • Keine neuen Schulden

Hinterlassen Sie eine Antwort