Privatkredit

Viele Menschen haben das Problem, dass sie keinen Kredit von einer Bank eingeräumt bekommen. Oftmals liegt dies vor allem an der mangelnden Bonität der Kreditnehmer. In den meisten Fällen legen negative Vermerke vor, sodass viele Banken aufgrund des hohen Risikos die Kreditvergabe vermeiden. Für die betroffenen Personen bietet sich dann nur noch eine Alternative an, ein Privatkredit.

Ein Privatkredit ist um genau zu sein kein eigenständiges Kreditprodukt und wird in den meisten Fällen nicht von einer Bank zum Kreditnehmer, sondern von einer Privatperson zum Kreditnehmer vergeben. Privatkredite kann man mittlerweile über bestimmte Portale im Internet erwerben. Viele österreichische Kreditvermittler bieten den Kreditgebern sowie auch den Kreditnehmern eine seriöse und unabhängige Plattfom an, über die sie ihre Geschäfte abschließen können. Bei einem solchen Geschäftsmodell liegt zumeist der Fall vor, dass der Kreditnehmer eine Anzeige auf der Plattform schaltet, in der er die gewünschte Kreditsumme, sowie auch den Verwendungszweck angibt. Ist dies geschehen, kann der Kreditgeber dem potenziellen Kreditnehmer eine Zusage erteilen, oder die Gewährung eines Kredites ablehnen. Der Kreditgeber erhält, dafür das er einer anderen Person Geld zur Verfügung stellt, die Zinsen.

Ein kleiner Anteil der Zinsen geht an die Plattform. Ein Privatkredit ist in den meisten Fällen ein wenig teurer als ein herkömmlicher Kredit, was auf das potentielle Ausfallrisiko zurückzuführen ist.

Hinterlassen Sie eine Antwort