SCHUFA, KSV Abrage bei einem Kredit: Es ist Gesetz und gehört bei Kreditantrag dazu!

Was die Schufa in Deutschland ist, das ist die KSV in Österreich. Möchte man an einen Kredit gelangen, sei es über eine österreische Bank oder über ein Kreditinstitut in Österreich, so wird man natürlich zunächst die vorhandenen Sicherheiten geprüft. Man muss gewisse Sicherheiten vorzuweisen haben, wie zum Beispiel finanzielle Mittel oder auch Immobilien, um einen Kredit gewährt zu bekommen. Die Schufa oder KSV prüft allerdings zunächst die Kreditwürdigkeit bzw. die Bonität des Kreditnehmers. Hier werden alle Angaben und Daten, die in der Datenbank existieren, eingesehen und dann an das Kreditinstitut weitergeleitet. So kann dies dann entscheiden, ob der Kredit dem Kunden gewährt wird oder nicht. Ein Kredit mit schlechter Schufa bzw. KSV wird in der Regel bei bestimmten Vorkommnissen als unsicher eingestuft und daher manchmal auch zurückgewiesen.

Gründe für die Kreditunwürdigkeit bei einer Bank sind zum Beispiel ein überzogenes Konto, Arbeitslosigkeit oder auch unbezahlte Rechnungen. Keine österreichische Bank wird also einen Kredit gewähren, wenn es sich um diese Umstände handelt. Mittlerweile gibt es auch keine Möglichkeit mehr, einen Kredit ohne Bonitätscheck bei SCHUFA, KSV & Co zu bekommen. Es ist auch für die Banken gesetzlich verpflichtend, bei einem Kreditantrag, auch einen umfangreichen Bonitätscheck zu machen. Neben dieser Bonitätsauskunft wird natürlich auch noch ein Einkommensnachweis oder eine Gehaltsabrechnung verlangt.

Hinterlassen Sie eine Antwort