Schulden, Schulden – was tun, wenn die Schulden überhand nehmen?

Schulden sind ein häufiges Thema in der heutigen Gesellschaft. Egal ob es sich um einen kleinen Dispokredit, einen höheren Anschaffungskredit oder um Alltagsschulden handelt, viele Bürger haben mittlerweile Schulden. Vorallem in den niederen Schichten der Bevölkerung kommt es immer häufiger zur Geldnot und oder zur Verschuldung.
Um Schulden zu verhindern oder sie in den Griff zu bekommen gibt es aber ein paar hilfreiche Tipps. Sobald man bemerkt, dass das Geld nicht mehr so locker sitzt oder es knapp wird sollte man sofort einschreiten.
Ein Haushaltsplan kann dabei sehr hilfreich sein. Alle Einnahmen und Ausgaben werden dabei schriftlich festgehalten. Am Ende des Monats lässt sich dann feststellen, was man im nächsten Monat einsparen könnte. Außerdem behält man so den Überblick über die Ausgaben.
Ein weiterer wichtiger Tipp ist, ausschließlich mit Bargeld zu bezahlen. Falls man sich schon verschuldet hat ist es besonders wichtig einen Rückzahlungsplan zu erstellen. In diesem ist aufgeführt welche Einnahmen monatlich zur Verfügung stehen. Anschließend werden alle laufenden Kosten abgezogen, die sich nicht verhindern lassen wie zum Beispiel Miete, Nebenkosten etc. Aus der übrigen Summe lässt sich dann errechnen wie viel Geld monatlich für Einkäufe und ähnliches zur Verfügung steht. Genau diesen Betrag sollte man auf Wochenbeträge aufteilen. Jede Woche hebt man dann den entsprechenden Betrag von der Bank ab und zahlt ausschließlich mit Bargeld um einen besseren Überblick über die Ausgaben zu behalten.

Hinterlassen Sie eine Antwort