Schulden zusammenlegen – Tipps und Tricks, wenn man Schulden zusammenlegen möchte

Wenn man an verschiedenen Orten Kredite aufgenommen hat, sein Girokonto überzogen oder die Kreditkarte zu sehr belastet hat, ist es ratsam über eine Zusammenlegung der Kredite nach zu denken. Hierbei werden die ganzen Verbindlichkeiten zu einer Summe zusammengefasst und durch eine höhere Rate getilgt. Da momentan die Zinsen bei der Kreditaufnahme sehr niedrig sind, sollte man bei der Hausbank ein Angebot einholen. Es ist besser an einen Ort zu bezahlen, denn die Banken werden die Rückzahlungssumme dem Einkommen anpassen und dadurch kann man der Schuldenfalle entgehen
Eine Möglichkeit ist das Kreditkonto, hier werden die Verbindlichkeiten auf ein Kreditkontogelegt und neu bewertet. Dabei kann man die Kosten senken, denn es wird optimal angepasst. Die Laufzeit und die Rückzahlungssumme werden genau erstellt. Diese Bewertung ist kostenfrei und daher gut geeignet um eine Lösung zu finden.
Eine andere Alternative ist der gang zu Schuldnerberatungsstelle. Hier kann man sich kostenlos informieren, welche Möglichkeiten bei einer Zusammenlegung der Kredite bestehen. Auch helfen sie wenn es Probleme mit den Gläubigern gibt.
Wenn es ganz massive Probleme gibt, sollte man sich nach der Möglichkeit des Privatkonkurses erkundigen. Da helfen die Schuldnerberatungsstellen ebenfalls, denn die Voraussetzungen hierfür sind in jedem Bundesland anders. Die Regulierung wird in einem bestimmten Zeitplan erstellt und die Summe anpasst auf die persönlichen Verhältnisse. Wenn man alles genau einhält ist man in ein paar Jahren schuldenfrei.

Hinterlassen Sie eine Antwort