Schuldnerberatung: Der Ansturm passiert zum Jahreswechsel

In einem Beitrag auf dem Radiosender Ö1 ging es um Schuldnerberatungen und dass zum Jahreswechsel es dort so richtig rund geht, speziell nach den Ausgaben über Weihnachten. Der Weihnachtseinkauf bringt viele an den Rand des Ruins, da man sich mit den Geschenken für andere übernommen hat.

Dass man bei der Schuldnerberatung landet ist nicht immer Eigenverschulden, denn manches Mal ist man zu gut gläublig gegenüber anderen und unterschreibt mit – diese Unterschriften können einen auf Jahre hinaus belasten! So zeigt es auch ein Beispiel, welches in der Sendung vorgestellt wurde. Hier unterschrieb die Frau die Kredite des Mannes gutgläubig und ist danach mit 22.000,00 Euro Schulden dagestanden. Einzig der Privatkonkurs und eine Zeit voller Entbehrungen konnten die Dame aus der misslichen Lage retten.

Die Schuldnerberatung gab hier auch bekannt, dass die Klienten bei der Schuldnerberatung meist mehr als 70.000 Euro Schulden im Schnitt haben. Dies ist ein derat hoher Betrag, dass man ohne professionelle Hilfe gar nicht mehr rauskommt. Oft ist es auch so, dass hinter diesen Schulden keinerlei Vermögenswerte stehen und die Schulden rein für Konsumausgaben getätigt wurden. Wenn dies zutrifft, dann ist diese Schuldenfalle äußerst bitter!

Die Schuldnerberatung kritisiert vor allem den leichten Zugang zu Krediten für junge Mitmenschen. In Österreich erhält man ohne weiteres sofort einen Überziehungsrahmen, ohne dass man sich diesen „verdienen“ muss. Dies macht es natürlich sehr leicht in die Schuldenfalle zu tappen! Der Privatkonkurs ist dann meist der einzige Ausweg aus dieser Falle, aber selbst dieser Wege ist alles andere als leicht, schildert Maly der Schuldenberater:

„Wenn ich im Privatkonkurs bin muss ich auf die Dauer von sieben Jahren das Pfändbare von meinem Einkommen zur Verfügung stellen. Danach werden mir die restlichen Schulden erlassen.“


Die URL der Schuldnerberatung lautet: http://schuldenberatung.at/ – das Angebot ist vollkommen kostenlos!

Hinterlassen Sie eine Antwort