Kreditumschuldung: Wie schulde ich meine Kredite um?

Ein Umschuldungskredit ist dann attraktiv, wenn man seine Finanzen ordnen möchte und man einen Wildwuchs an bestehenden Krediten hat. Meist wurden nach und nach neue Kredite abgeschlossen – ohne Rücksicht auf die Konditionen – und jetzt steht man vor den Trümmern des Kredit-Wildwuchses. Hier kann ein Umschuldungskredit aushelfen. Bei einem Umschuldungskredit fasst man alle Kredite zu einen einzigen Kredit zusammen.

Mit einem Umschuldungskredit müssen nicht mehr verschiedene Banken zu unterschiedlichen Zeiten und unterschiedlichen Beträgen bedient werden, sondern man zahlt nur eine einzige Kreditrate an eine Bank. Damit hat man eine bessere Übersicht. Wichtig ist bei einem Umschuldungskredit, dass man tatsächlich alle bestehende Kredite und offene Forderungen auf den Tisch legt und Tabula-Rasa macht. Es ist der erste Schritt aus der Schuldenfalle.

Mit einer Kreditumschuldung erzielt man außerdem in der Regel auch bessere Konditionen und die Kreditzinsen werden niedriger. Die Banken selbst könnten hier jedoch ein Problem werden, denn bei einer Kreditumschuldung trägt schlussendlich eine einzige Bank dann das Risiko, dass ein Kredit platzt. Dies könnte sich dann auch in höhere Kreditzinsen widerspiegeln – das bedeutet also, dass nicht zwangsweise niedrigere Kreditzinsen bei einer Kreditumschuldung erzielt werden. Dies hängt grundsätzlich wiederum von der Bonität bzw. von den Sicherheiten des Kreditnehmers ab.

Hinterlassen Sie eine Antwort