Wohnbaufinanzierung

Für eine Privatperson ist die Wohnbaufinanzierung wohl das größte finanzielle Investment seines Lebens und daher ist es auch gut, dass man sich für die Wohnbaufinanzierung ein wenig mehr Zeit nimmt und genau prüft, worauf man sich einlässt. Eine Wohnbaufinanzierung wird meist über einen Zeitraum von 15 bis 25 Jahren gemacht und dies ist wahrlich ein langer Zeitraum bei dem man verschuldet ist.

Bei der Wohnbaufinanzierung ist es in Österreich so, dass es sehr oft Förderungen gibt und die sind von Bundesland zu Bundesland verschieden. Was in Niederösterreich gang und gäbe ist, kann in Oberösterreich schon wieder ganz anders aussehen. Darum muss man sich hier viel Zeit lassen und vielleicht ist es auch sinnvoll in das angrenzende Bundesland zu ziehen, da dort die Konditionen für eine Förderung weitaus besser sind.

Bei der Wohnbaufinanzierung ist der frei finanzierte Teil des Darlehens jener Teil der einem Sorgen machen kann, denn dieser belastet den finanziellen Entscheidungsspielraum auf Jahre hinweg. Wer Monat für Monat Hunderte oder gar Tausende Euros zurückzahlen muss, der kann sehr schnell ein Problem bekommen, wenn Arbeitslosigkeit oder Krankheit im Spiel ist.

Achten Sie bei Ihrer Wohnbaufinanzierung auf die Verhältnismäßigkeit. Achten Sie auf einen möglichst hohen Anteil an Eigenkapital, dieser sollte zumindest 30 % sein. Je höher dieser ist, desto besser ist es auch in der Verhandlungsposition mit der Bank.

Hinterlassen Sie eine Antwort