Der Deckungsstock bei Hypothekarkrediten

Verstärkte Pfandbriefe wie auch Bankschuldenverschreibungen werden wieder von den Oberösterreichischen Banken durchgeführt. Während die Besicherung durch einen sogenannten Deckungsstock für die Anleger ein geringeres Risiko bedeuten, hat der Kreditnehmer keinen Vorteil daraus gewonnen. Grund für die neuen Reglementierungen ist der Vertrag Basel III, der durchwegs wieder die Banken an den Bankschuldenverschreibungen interessieren lässt. Viele der neuen Verträge sind… Weiterlesen »

Dauerauftrag Erklärung – Was ist ein Dauerauftrag?

Bei einem Dauerauftrag handelt es sich um einen Überweisungsauftrag, der zu einem bestimmten Stichtag von einer Bank automatisch auf einem Girokonto ausgeführt wird. Dabei sind verschiedene Zahlungsperioden möglich, am häufigsten kommt aber der monatliche Dauerauftrag vor. Denkbar sind auch andere Überweisungszyklen, zum Beispiel vierteljährliche Daueraufträge. Der Dauerauftrag gleicht dabei zunächst dem einer Einzelüberweisung. Es sind Angaben wie Name… Weiterlesen »

Erklärung von Devisen

Mit dem Begriff Devisen werden allgemein alle Zahlungsmittel in ausländischen Währungen bezeichnet. Sowohl fremdes Bargeld, also Scheine und Münzen, aber auch Schecks, Wechsel, Obligationen oder Guthaben in fremder Währung fallen unter den Begriff. Der Name Devisen stammt vom lateinischen „divise“ und bedeutet “ das Getrennte“. Jeder Österreicher, der eine private Auslandsreise in ein Land außerhalb der EU bzw.… Weiterlesen »

Erklärung Valuten

1) Begriffserklärung Im Gegensatz zu Devisen, die Fremdwährungen als Buchgeld ausdrücken, bezeichnet man Valuten als Bargeld in ausländischen Währungen. Verfügt man bei einer Bank über ein Fremdwährungskonto, so spricht man bei dem darauf verfügbaren Guthaben von Devisen, die z.B. mittels Überweisung transferiert werden können. Hebt man nun jedoch Bargeld von diesem Konto in der gleichen Währung ab, gelangt… Weiterlesen »

Erklärung der Valuta

Bei der Valuta handelt es sich um die Wertstellung einer Gut- oder Lastschrift auf einem Bankkonto. Die Valuta wird in der Regel auf dem Kontoauszug oder dem Sparbuch angegeben. Entscheidend ist die Valuta, wenn es um die Verzinsung geht. Dabei kann die Valuta von dem Datum abweichen, an dem eine Gut- oder Lastschrift verbucht wurde. Ein klassisches Beispiel… Weiterlesen »

Wechselkredit

Ein Wechselkredit findet kaum im privaten Bereich, sondern eher im Handel und Firmengeschäft seine Anwendung und wird hier zur Bezahlung von Waren eingesetzt. Um den Begriff Wechselkredit jedoch verstehen zu können muss zunächst kurz erläutert werden was unter einem Wechsel zu verstehen und und wie dieser eingesetzt werden kann. Beispielsweise liefert ein Hersteller einem Kunden Ware aus und… Weiterlesen »

ING DiBa senkt Kreditzinsen

Die ING DiBa in Österreich hat einen Teil ihrer Kreditzinsen nach unten gesenkt und gibt damit die Vergünstigungen zum Teil an die Kunden weiter. Mit Wirkung zum 01.10.2012 gelten folgende Zinssätze für die Kreditangebote der ING DiBa Austria: Wohn- und Autokredit – Zinssatz fix (neu): 12 – 84 Monate: 4,6% Sollzins p.a. (4,7% eff.)  85 – 120 Monate: 5,6% Sollzins p.a. (5,7% eff.) Die restlichen Kreditangebote der ING DiBa… Weiterlesen »

Teambank vergibt günstige Kredite bei einem Wechsel

Die Teambank, ein Ableger des deutschen Kreditanbieters in Österreich, bietet aktuell eine Aktion für wechselwillige Kreditnehmer an. Wer im Moment einen Kredit über 5.000,00 Euro laufen hat und der Meinung ist, dass die Konditionen alles andere als günstig sind, werden von der Teambank beworben, dass diese doch zu ihr wechseln sollten. Damit der Wechsel schmackhafter wird, bietet die… Weiterlesen »

Leitzinssenkung: Welche Auswirkungen gibts für die Kreditzinsen?

Österreich verfügt über die drittstärkste Volkswirtschaft innerhalb der EU. Einen gehörigen Anteil daran hat die gegenwärtige Zinspolitik im Euroraum. Haben aber neben den großen alpenländischen Wirtschaftsunternehmen auch private Kreditnehmer etwas davon? Die Europäische Zentralbank (EZB) wird im Kampf gegen die Krise zur historischen Zinssenkung gezwungen. So wurde der Zinssatz auf dem historischen Tiefststand von lediglich 0,75 Prozent eingestellt.… Weiterlesen »

Franken Kredite: Häuslbauer sollten eventuell Bilanz ziehen

Nach Statistiken der Österreichischen Nationalbank sind im Mai 2012 25,6 Milliarden Euro aushaftend für Fremdwährungskredite in Schweizer Fanken. Diese Summe wurde an Privathaushalte zur Finanzierung von Wohneigentum ausgeliehen und muß früher oder später zurückbezahlt werden. Dahinter stecken viele kleine Häuslbauer, die an einen stabilen Franken Kurs und ein niedriges Zinsniveau in der Schweiz geglaubt haben. Keiner der beispielsweise… Weiterlesen »